Regionales Berufsforum (RBF)

Über 50 ausstellende Betriebe

Das siebte „Regionale Berufsforum“ der Grund- und Werkrealschule Villingendorf wurde am 7. April 2022 für zwei Stunden von 56 Firmen und Institutionen der Region getragen. Organisator und schulischer BO-Beauftragter Torsten Zühlsdorff zeigte sich zufrieden: „Wir sind dankbar für die große Resonanz unserer betrieblichen Partner. Diese repräsentieren zum einen die verschiedenen wirtschaftlichen Bereiche, das Handwerk, die Industrie, Gesundheit & Soziales, den  Handel, den Öffentlicher Dienst und das Finanzwesen, zum anderen sind ausschließlich Ausbildungsbetriebe vor Ort, die für unsere Schülerinnen und Schüler auch örtlich erreichbar sind.“

2022 04 07 RBF 1  2022 04 07 RBF 2  2022 04 07 RBF 3

Der Präsenz der Firmen standen über 200 interessierte Acht-, Neunt- und Zehntklässler gegenüber. Im Rahmen der schulischen Kooperation zwischen den beiden Werkrealschulen waren ebenfalls die Schülerinnen und Schüler der GWRS Zimmern zur Messe gekommen. Auch durften die Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 4 aus Villingendorf schon einmal Messeluft schnuppern, während die Irlandklasse der 7. Jahrgangsstufe für das Catering Sorge trug.

Weiterlesen ...

Teilnehmende Betriebe und Institutionen am Regionalen Berufsforum (RBF) am 7. April 2022

Große Ausbildungsmesse wieder live vor Ort

Regionales Berufsforum: Weit über 50 Unternehmen präsentieren sich in Villingendorf

Kurzinfo Messekonzept RBf 2022 copyAm 07. April 2022 lädt die GWRS Villingendorf zum siebten Regionalen Berufsforum ein. Schüler, Eltern und Gäste können sich hier bei Verantwortlichen und Azubis im direkten Gespräch eingehend über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufspraktika informieren. Über 50 Unternehmen präsentieren sich im modernen Ambiente der neu eröffneten Mehrzweckhalle mit tollen Einblicken, spannenden Praxisangeboten und nachhaltigen Zukunftsperspektiven für den Start in berufliche Karrieren.

Die Ausbildungsmesse beginnt um 15.00 Uhr. Bis 17.00 Uhr begrüßen Mitarbeiter von über 50 örtlichen sowie regionalen Unternehmen die Besucher und freuen sich auf anregende Gespräche. Aus erster Hand berichten die Akteure von ihrem jeweiligen Arbeitsalltag und zeigen vielfältige Möglichkeiten für junge Leute auf. Zudem wird es einige spannende Mitmachaktionen geben. Wer nach Praktika oder einem Ausbildungsplatz sucht, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Denn alle teilnehmenden Unternehmen stammen aus der Region und sollten für Jugendliche gut erreichbar sein.

Sämtliche wirtschaftlichen Bereiche sind vertreten: Finanzwesen, Gesundheit & Soziales, Handwerk, Industrie, öffentlicher Dienst und Handel – von großen Globalplayern bis hin zu überschaubaren Familienbetrieben. Der öffentliche Dienst informiert ausführlich über drei Tätigkeitsbereiche in Uniform: Polizei, Zoll und Bundeswehr. Auch hier liegen die Ausbildungsorte oft näher, als man denkt. Verschiedene zivile Möglichkeiten bildet das Finanzamt Rottweil ab. Aber vielleicht übt das Unternehmen im Nachbarort eine viel größere Anziehungskraft aus? Auf dem Regionalen Berufsforum können es die Besucher selbst herausfinden.

Schulen, die mit mehreren Jugendlichen oder ganzen Klassen diese schülernahe Veranstaltung besuchen wollen, profitieren auf Wunsch von einem besonderen pädagogischen Konzept, das den Austausch zwischen Besuchern und Ausstellern fördert und unterstützt. Einige Eltern und Lehrer stehen zusätzlich als Messescouts zur Verfügung. Wer sich bei der Gesprächsführung nicht ganz sicher fühlt, darf sich ohne Voranmeldung an die gut sichtbaren Helfer wenden. Das Berufsforum ist öffentlich und richtet sich auch an Eltern, Erziehungsberechtigte und alle interessierten Gäste.

Messestandort ist die neue Mehrzweckhalle in Villingendorf. Vor dem Eingangsbereich präsentiert sich die freiwillige Feuerwehr Villingendorf mit Einsatzwagen und Löschgerätschaften – natürlich handlungsorientiert und zum Ausprobieren. Denn auch das ehrenamtliche Engagement kann für die berufliche Karriere förderlich sein.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Sowohl Getränke als auch kleinere Snacks können günstig erworben werden. Der Messebesuch selbst ist natürlich kostenfrei. Aufmerksame Messebesucher können zudem an einem Gewinnspiel mit attraktiven Sofortpreisen teilnehmen.

Kurzinformation:

Regionales Berufsforum in der neuen Mehrzweckhalle Villingendorf

  • Donnerstag, 07. April 2022
  • GWRS Villingendorf, Hauptstraße 9, 78667 Villingendorf

Eingang über den Schulcampus

  • 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr Berufsmesse
  • Bewirtung

Weiterlesen ...

50 ausstellende Betriebe / Wiedersehen ehemaliger Schüler

Berufsforum 1   Berufsforum 2   Berufsforum 3

Das fünfte „Regionale Berufsforum“ der Grund- und Werkrealschule Villingendorf wurde am 7. November 2019 für zwei Stunden von 50 Firmen der Region getragen. Organisator und schulischer BO-Beauftragter Torsten Zühlsdorff zeigte sich zufrieden: „Wir sind dankbar für die große Resonanz unserer betrieblichen Partner. Diese repräsentieren zum einen die verschiedenen wirtschaftlichen Bereiche, das Handwerk, die Industrie, Gesundheit & Soziales, den Handel, den Öffentlicher Dienst und das Finanzwesen, zum anderen sind ausschließlich Ausbildungsbetriebe vor Ort, die für unsere Schülerinnen und Schüler auch örtlich erreichbar sind.“ Dem schloss sich Schulleiter Rainer Kropp-Kurta an, der die schulische App „map of jobs“ präsentierte. Diese sorgt nach den gleichen Prinzipien wie die des Forums auf der schulischen Homepage für berufliche Orientierung und hat nun die Pilotphase erfolgreich abgeschlossen.

Berufsforum 4   Berufsforum 5   Berufsforum 6

Berufsforum 7  Berufsforum 8   Berufsforum 9

Der Präsenz der Firmen standen rund 200 interessierte Acht-, Neunt- und Zehntklässler gegenüber. Im Rahmen der schulischen Kooperation zwischen den beiden Werkrealschulen waren die Schülerinnen und Schüler der GWRS Zimmern zur Messe gekommen. Auch durften die Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 4 aus Villingendorf schon einmal Messeluft schnuppern, während die Irlandklasse der 7. Jahrgangsstufe für das Catering Sorge trug.

Weiterlesen ...

Praxisorientierte Berufsinformation auf zwei Etagen

Bundesweit informieren insgesamt zehn Info-Trucks über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie. Dabei steht der Spaß am „selber erleben“ im Vordergrund. Die Auflieger eines solchen Trucks bestehen aus zwei Etagen, sodass stets alle Schülerinnen und Schüler einer gesamten Klassenstufe gleichzeitig aktiv sein können. In der unteren Ebene erwarten die Jugendlichen anschauliche Experimentierstationen, an denen die Faszination Technik greif- und erlebbar wird: eigenständig eine CNC-Maschine programmieren und damit ein Werkstück fräsen, einen Aufzug steuern oder mit Elektronik-Bausteinen eine Lampe zum Leuchten bringen. Begleitet werden die Exponate durch interaktive Aufgabenstellungen und Hintergrundinformationen auf Tablets.

2019 10 31 ME Truck 1

Mitte Oktober besuchte einer dieser Info-Trucks die Klassenstufen 7, 9 und 10 der GWRS Villingendorf. Breit und wuchtig stand das Gefährt mitsamt seinen imposanten Aufbauten in Sichtweite zur Bushaltestelle und kündigte den pendelnden Schüler bereits im Vorfeld spannende Stunden im Bereich der Berufsorientierung an.

Auf der zweiten Fahrzeugebene ist dann Platz für tiefer gehenden Berufskundeunterricht. Über einen knapp zwei Quadratmeter großen Multitouchtable können bis zu sechs Besucher gleichzeitig Arbeitsplätze und Berufe der M+E-Industrie erkunden und virtuell selbst an dem Bau eines Autos mitwirken. Dabei stehen berufstypische und interaktive Aufgabenstellungen im Vordergrund.

Weiterlesen ...

Bagger, Brötchen und Berufsorientierung

Das vierte „Regionale Berufsforum“ der Grund- und Werkrealschule Villingendorf wurde am 6. November 2018 für über zwei Stunden von 34 Firmen der Umgebung getragen. Organisator und schulischer BO-Beauftragter Torsten Zühlsdorff zeigte sich zufrieden: „Wir sind dankbar für die große Resonanz unserer betrieblichen Partner. Diese repräsentieren zum einen die verschiedenen wirtschaftlichen Bereiche, das Handwerk, die Industrie, Gesundheit & Soziales, den Handel, den Öffentlicher Dienst und das Finanzwesen, zum anderen sind ausschließlich Ausbildungsbetriebe vor Ort, die für unsere Schülerinnen und Schüler auch örtlich erreichbar sind.“

2018 11 06 HP Berufsforum 8

Viel los beim Regionalen Berufsforum 2018

Weiterlesen ...

Schule und Wirtschaft ziehen an einem Strang

Deutschland verfügt über ein ausgezeichnetes berufliches Bildungssystem, wovon Unternehmen und Schüler gleichermaßen profitieren. Über die Ausbildung investieren Wirtschaftsbetriebe in ihre Zukunft und junge Erwachsene erwerben frühzeitig Berufserfahrung – für beide Seiten eine lohnenswerte Ausgangsbasis. Das duale Ausbildungssystem orientiert sich am Arbeitsmarkt. Betriebliche Ausbildungsplätze werden in Berufen angeboten, in denen Fachkräfte fehlen und somit gute Beschäftigungsaussichten bestehen. Schulische Berufsorientierung, Angebote der Arbeitsagentur und das Engagement von Wirtschaftsbetrieben wachsen seit einigen Jahren immer mehr zu einer Einheit zusammen, weil der demografische Wandel längst spürbar bei den Firmen angekommen ist. Seit 2006 verzeichnen Verbände rückläufige Bewerberzahlen und sehen entsprechenden Handlungsbedarf.

Weiterlesen ...