Kollegium

Wichtige Entwicklungsschritte im digitalen Lernen

2020 09 28 Comburg 12020 09 28 Comburg 2Das Villingendorfer Schulteam befasste sich auf der Comburg, Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung bei Schwäbisch-Hall mit dem hochaktuellen Thema des digitalen Lernens im Unterricht. Die Pädagogen erfuhren an zwei Tagen, wie die aktuellen Herausforderungen gemeistert werden können.

Tobias Ebinger von der Firma Wolfvision führte in die in den Sommerferien in der Grundschule installierte Präsentationstechnik ein. Die Lehrkräfte sind nun mit wenigen Klicks in der Lage von jedem beliebigen Endgerät hochauflösende Präsentationen aufzurufen und Dokumentenkameras zu nutzen. Parallel nahmen die Werkrealschullehrkäfte an einem Webinar des Schulbuchverlags Schroedel Westermann teil und informierten sich über aktuelle digitale Angebote, während sich das Team des Ganztags über die zukünftige Entwicklung austauschte. Arno Schwarz von der Homeschooling-Zentrale Villingen-Schwenningen stellte die interessante Option vor, zukünftig live Unterricht aus den Klassenzimmern zu streamen. Kinder und Jugendliche in einer etwaigen Quarantäne oder aus sonstigen Gründen nicht im Präsenzunterricht befindlich, könnten demnach trotzdem am Unterrichtsgeschehen teilnehmen. Nach einem Rückblick auf die Schulschließung im Frühjahr, welche die Schüler, Lehrer und Eltern überwiegend GWRS recht gut gemeistert hatten, wurde die Weiterentwicklung der Lernpläne in den Blick genommen. Die federführend organisierende Lehrerin Annette Hube zeigte sich zufrieden: „Die Comburg gab einen schönen Rahmen um wichtige Entwicklungsschritte im digitalen Unterricht zu gehen.“

2020 09 28 Comburg 3 2020 09 28 Comburg 4

IMG 2801

1. Reihe (von li. nach re.): Martin Steinert, Markus Birkenmaier, Lena Hespeler, Viktoriia Soldo, Birgit Storz, Rainer Kropp-Kurta, Eugenia Remisch, Claudia Seifried, Anja Maier, 2. Reihe (von li. nach re.): Lynda Cullen, Lena Wagner, Timm Suttarp, Stefanie Frisch, Viviana Troiani, Kathrin Schwarz, Anna Huljic, Julia Müller, Joachim Mager, Annette Hube, Simon Schoch, 3. Reihe (von li. nach re.): Christine Hailing, Sabine Gauß, Ines Hetzel, Aileen Röhrig, Maria Bannwarth, Jana Schamberger, Birgitt Schlieter, Michael Keller, Simone Geiger, Marion Bader, Torsten Zühlsdorff, 4. Reihe (von li. nach re.): Raphael Meißner, Marc Merz, Stefan Bihl, Gordian Hoferer; es fehlen: Esther Kuhn-Luz, Monja Suhm

#believe_in_yourself ist unser Motto und das Verhältnis von Lehrkräften zu den ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schülern ist an der GWRS Villingendorf ein ganz besonderes. Daher möchten in dieser besonderen Zeit  einige Pädagogen in loser Reihenfolge gerne ihre Grüße aus dem "Homeoffice" senden:

Weiterlesen ...

Zum Schuljahresende verlassen uns einige Kolleg*Innen. Sie erwarten neue Lebensabschnitte, nach einem erfolgreichen Referendariat, weil der verdiente Ruhestand kommt, sich ein Baby ankündigt oder neue Herausforderungen warten. Wir wünschen allen Teammitgliedern alles Gute für die Zukunft und bedanken uns herzlich für die großartige gemeinsame Zeit. Einigen war es ein Bedürfnis, sich mit ein paar persönlichen Worten zu verabschieden.

IMG 1648Christian Deutschle

Liebe Schülerinnen und Schüler,

leider verlasse ich die Schule zum kommenden Schuljahr. Die kurze aber sehr spannende Zeit mit Euch werde ich immer in Erinnerung behalten. Besonders bedanken möchte ich mich hierbei bei meinen Kindern der Notbetreuung, mit denen ich in dieser ungewöhnlichen und besonderen Zeit viele schöne Stunden verbracht habe.

 Viele Grüße, Christian Deutschle

31515953398383662169124067228927430Beate Haag

Nachdem ich im März 1963 im Altbau unserer Schule eingeschult worden bin, ich im September 1979 das erste Mal als Klassenlehrerin gearbeitet habe und ich seit September 2015 hier in Villingendorf als Sprachförderlehrerin tätig war, schließt sich nun der Kreis. Alles hat seine Zeit! Nun freue ich mich auf einen neuen Lebensabschnitt mit neuen Herausforderungen. Ihnen und Ihren Familien  alles Gute für die Zukunft, ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit und wünsche Ihnen hoffentlich coronafreie, schöne Sommerferien.

 Ihre Beate Haag

Weiterlesen ...

20200306 08124820200306 081534Plastikfreie Oase in der großen Pause

Die positive Ausgestaltung des „Lebensraum Schule“ wird groß geschrieben an der Villingendorfer GWRS. Dies gilt allen voran für die Kinder und Jugendlichen, aber auch für die Lehrkräfte und das Betreuungsteam. Für letztere gibt es jeden Freitag in der großen Pause dank der Initiative von Lehrerin Birgitt Schlieter ein plastikfreies Frühstück mit gesunden und regionalen Zutaten. Eine kleine Oase im trubeligen Alltag der Schule.