Kooperation Kindergarten

img 0119

Am Donnerstagmittag war es wieder soweit. 48 Kinder aus den beiden Kindergärten St. Maria und Waldenweisen durften bereits Schulluft schnuppern. Die Kinder wurden von den Lehrkräften Julia Haag, Lena Hespeler, Kathrin Schwarz und Claudia Seifried begrüßt. Dann wurden Gruppen eingeteilt. Die Kinder konnten Stationen zur Zahl „5“ durchlaufen, den Buchstaben „O“ mit allen Sinnen erleben, sich musikalisch betätigen oder beim Kreativangebot sich selbst in der Schule malen. Bei der anschließenden Feedbackrunde, die die Grundschulkoordinatorin Birgit Storz leitete, waren alle Kinder glücklich und hatten bereits viel Spaß in der Schule.

Am Donnerstagnachmittag kamen die „Großen“ aus den beiden Kindergärten St.Maria und Waldenwiesen zum 2. Schnuppernachmittag in die Schule.

2019 02 06 HP Schnuppertag Kita 1

Nach der Begrüßung durch die Grundschulkoordinatorin Frau Storz wurden die 24 Vorschüler in zwei Gruppen aufgeteilt.  An unterschiedlichen Stationen vermittelte Frau Storz den Kindern die korrekte Schreibweise der Zahl Fünf.

Weiterlesen ...

Spiel- und Sporttag

Am Mittwoch, den 19.07.2017 war ein ganz besonderer Tag für die komplette Klassenstufe 1 und 2 sowie für die Vorschüler vom Kindergarten St. Maria und vom Kindergarten Waldenwiesen. Rund 100 Kinder fanden sich bei strahlendem Sonnenschein zu einem Spiel- und Sporttag auf dem Schulhof ein, um sich gemeinsam zu bewegen und Spaß zu haben. So freute sich so mancher Schüler, ein jüngeres Geschwister- oder Nachbarskind anzutreffen.

 

Nachdem sich die Kinder mit einem flotten Bewegungslied, vorgetanzt von Sportlehrerin Frau Szákal, aufgewärmt hatten, wurden in durchmischten Gruppen vier Stationen durchlaufen.

Weiterlesen ...

2018 11 26 Schnuppermittag Kindergaerten

Am 22.11.2018 durften die „Großen“ der Kindergärten St. Maria und Waldenwiesen einen Schnuppermittag in der Schule machen. Bei der Lehrerin Tanja Besemer durften die Kinder in der Küche Lebkuchen verzieren und diese dann auch mit nach Hause nehmen. Bei der Kooperationslehrerin Claudia Seifried durften sich die Kinder künstlerisch betätigen und ihr neues Stärkebuch einweihen. Bei der gemeinsamen Abschlussrunde wurde deutlich, dass es den Kindern sehr gut gefallen hat, und sie sich auch schon auf den nächsten Schnuppermittag im neuen Jahr freuen.

„Zaubern und Verzaubert-werden bedeutet einzutauchen in eine andere Welt. Loslassen und gelassen werden. Durch Zaubern wird scheinbar Unmögliches möglich. Therapeutisch eingesetzt ist Zaubern deshalb ein faszinierendes Medium, um mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Kontakt zu kommen, in magischer Atmosphäre zauberleicht Lösungsprozesse in Gang zu setzen und damit Symptome und Probleme zu behandeln.“ (Annalisa Neumeyer)

Kleine Zauberer am Werk

Weiterlesen ...