Archiv

 

Roboterwettbewerb an der Villingendorfer Schule

 

 Das Robocamp kann kommen!

 

Um Schüler für ihren späteren Beruf zu interessieren und Einblicke in verschiedene Berufsfeldern zu bieten, steht die Berufswegeplanung an der Villingendorfer Schule im Schulcurriculum ganz weit vorne.

 


Neben den Bildungspartnerschaften mit den Villingendorfer Unternehmen für den Praxiszug und den Blockpraktika für den Werkrealschulzug und den Praxiszug der Klasse 8, legt die Schule ein besonderes Augenmerk auf Wettbewerbe zu verschiedenen Berufsfeldern. Hier gewinnen die Schülerinnen und Schüler auf freiwilliger Basis intensive Einblicke in die jeweiligen Berufsfelder.

 


Nach der erfolgreichen Durchführung der Koch- und Friseurwettbewerbe, der Vorbereitung für die Einblicke in das Maler- und Bäckerhandwerk soll nun ein neues Projekt den Schülern eine Möglichkeit bieten, ihre Stärken zu zeigen.
In Zusammenarbeit mit der IHK-Schwarzwald-Baar-Heuberg werden sich nun in der kommenden Woche einige Schüler der 8. Klasse im „Robocamp“ vier Tage lang mit dem Bau und der Programmierung von Robotern befassen. Die IHK möchte mit diesem Projekt die Ausbildungsreife und das Technikinteresse von Jugendlichen insbesondere bei Mädchen wecken und unterstützen.

 

Nach einem vierwöchigen Auswahlverfahren, bei dem die Jugendlichen neben ihrer Teamfähigkeit sowohl mathematische Fähigkeiten als auch eigenverantwortliche Arbeitsweisen unter Beweis stellen mussten, konnten sich 10 Schüler qualifizieren und werden unter Leitung von Pia Gawlik-Rau, einer Marketing-Ingenieurin der IHK, Roboter bauen und programmieren. Mit Baukästen von Lego Mindstrom und Laptops werden die „jungen Wissenschaftler“ die Bewegungsabläufe der Maschinen steuern, mit dem Laptop arbeiten, Einblicke in wissenschaftliche Arbeitsmethoden gewinnen und sicher jede Menge spannender Experimente durchführen. Selbstverständlich sollen die Resultate dieser vier „Robocamp-Tage“ dann auch angemessen präsentiert werden.

 

Darauf werden sich die Jugendlichen im Team mit ihren Klassenkameraden in diesen Tagen ebenso vorbereiten. Und so kann sich die Öffentlichkeit dann am Freitag, dem 29. Januar 2010 auf die Präsentation der Ergebnisse des „Robocamp“ freuen, die von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Aula der Schule stattfindet.