Irlandreise der 7. Klassenstufe

Villingendorfer Irlandklasse erobert die grüne Insel

Alle 28 Schüler und Schülerinnen der siebten Klassen der GWRS Villingendorf wurden nach einem neuntägigen Landschulheimaufenthalt in Irland freudestrahlend von ihren Eltern erwartet. Noch auf dem Rottweiler Bahnhof wurden die ersten Reiseberichte voller Begeisterung an die Familienangehörigen weitergegeben.

Diese Reise wurde von den Lehrkräften Eugenia Remisch, Birgitt Schlieter und Stefan Bihl von langer Hand vorbereitet und schließlich auch begleitet. Peter Berger unterstütze die große Reisegruppe als Betreuer. Die Klasse hat die Reise durch ihre neu gegründete Schülergenossenschaft mitfinanziert, indem sie über das gesamte Schuljahr hinweg Dienstleistungen und selber angefertigte Produkte anboten. In ihrer Freizeit wurde Holz gestapelt, Bewirtungen durchgeführt, Verkaufsaktionen auf Weihnachtsmärkten und vor verschiedenen Einzelhandelsgeschäften durchgeführt. Auch das „Irish Barbecue“ bei der Landmetzgerei Digiser trug zur Verbesserung der Reisekasse bei. Ein Highlight war die Ausrichtung des Folkkonzertes der Band „Cuckoo“ in der vollbesetzten Turn- und Festhalle.

Die Irlandreisenden an den berühmten "Cliffs of Moher"

Dass nicht nur Geld im Vordergrund steht, bemerkten die Schüler als sie den irischen Botschafter in unserer Schule herzlich Willkommen hießen. Hier zeigten sie ihre sozialen und personalen Kompetenzen. Auch wurden ihnen bei diesem Staatsbesuch die ersten Sprachbarrieren genommen.

Gut gerüstet stieg die Gruppe in Frankfurt in das Flugzeug und flog dem Abenteuer Irland entgegen. Von Doolin aus - dem Zentrum traditioneller irischer Musik - ging es auf Entdeckungstour. Zuerst wagte sich die Irlandklasse in die dunkle Höhle „Aillwee“ und entdeckten dort Knochen von Braunbären, die hier früher lebten. In der anschließenden Greifvogelschau bestaunten sie die Flugkünste von Gauklern, Eulen und Falken. Am nächsten Tag begann eine lange Wanderung vom Hag`s Had bis zum O`Briens Tower. Trotz irischen Wetters ließ es sich die Wandergruppe nicht nehmen, die höchsten Steilklippen Europas, die mystisch im Nebel lagen, die „Cliffs of Moher“, zu bestaunen. Einen der Höhenpunkte stellte der Aufenthalt auf den Aran Islands dar. Nach der Fährüberfahrt wurde Inishmore, die größte der drei Inseln, per Fuß und Rad erkundet. Bei diesem 2-tägigen Ausflug beeindruckten vor allem die verborgenen „Puffing Holes“ und die keltische Steinsiedlung „Dun Aenghus“. Zurück auf dem Festland besuchte die Klasse den „Poulnabrone-Dolmen“, eine Grabstätte, die zwischen 3800 und 3200 v. Chr. errichtet wurde. Am Nachmittag durfte die Reisegruppe mitverfolgen, wie ein Schäfer eine Schafsherde über Wiesen und Felsen führen kann, indem er seinen drei Hunden, mit Pfiffen einer Whistle, Arbeitsaufträge gab. Am vorletzten Tag war die Zeit gekommen, in der Studentenstadt Galway Andenken und Souvenirs einzukaufen. Die dortigen Straßenmusikanten luden zum Verweilen ein. Am letzten Tag hieß es Koffer packen und am Strand von Lahinch von der grünen Insel Abschied zu nehmen. Mit der Sonne und Irland im Rücken flog man wieder in die Heimat zurück. Viele Schüler waren sich einig: einmal Irland – immer Irland!

Kontakt

GWRS Villingendorf

Hauptstraße 9
78667 Villingendorf 
Deutschland

Telefon: 0741-347543
FAX: 0741-34625

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wetter in Villingendorf

Heute
14°C
Luftdruck: 1022 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: SW
Geschwindigkeit: 6 km/h
Morgen
16°C
© Deutscher Wetterdienst
Copyright © 2022 GWRS Villingendorf.