Klasse 8a

Am 11.11.19 waren zum ersten Mal in diesem Schuljahr Ausbildungsbotschafter in der 8. Klassenstufe, um den Schülern einen Einblick in ihren Berufsalltag zu geben. Das Haus Raphael (Oberndorf) der Kepplerstiftung machte dabei den Anfang und führte die Schülerinnen und Schüler in das Berufsfeld Pflege ein.

Als Ausbildungsbotschafter waren hierbei Frau Riedel und Herr Riepl an der GWRS Villingendorf zu Gast und stellten der Gruppe zu Beginn das Haus Raphael mit ihrem Leitbild vor. Hiernach steht stets der Mensch im Vordergrund mit seinen jeweiligen Bedürfnissen und seinen individuellen Möglichkeiten. Menschlichkeit als Teil der Unternehmenskultur wirkt in zweierlei Richtungen: Hin zu den Bewohnerinnen und Bewohnern und zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Im Anschluss an diese Einführung gab Herr Riepl den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Ausbildung als Kranken- und Gesundheitspfleger und erzählte auch einige Anekdoten aus seinem eigenen Berufsalltag. Dabei konnte vor allem das Gefühl des Gebrauchtwerdens, das Zusammenwachsen mit den Bewohnern und die Wertschätzung und Anerkennung, die man jeden Tag erhält, überzeugen. Nach diesem sehr informativen und interessanten Programm gab es dann die Möglichkeit für Fragen an die Ausbildungsbotschafter.

Hierbei bewegte die Schülerinnen und Schüler vor allem die Frage, wie man als Pfleger im Berufsalltag mit dem Tod umgeht. Denn der Tod ist etwas Allgegenwärtiges mit dem man im Berufsalltag umgehen können muss. Ein weiterer Schwerpunkt des Interesses war die Frage nach der Körperpflege, die bei den Patienten durchgeführt wird. Welche Aufgaben gehören genau dazu? Wie geht man mit Patienten des anderen Geschlechtes um? In welchem Zeitabstand sollte eine Körperpflege durchgeführt werden?

Am Ende der Veranstaltung wurden den beiden Ausbildungsbotschaftern noch eine Dankeskarte aller Schülerinnen und Schüler sowie ein kleines Geschenk überreicht. Viele Schüler gaben am Ende an, sich nun für den Pflegeberuf zu interessieren und evtl. eines ihrer beiden Pflichtpraktika im Haus Raphael zu absolvieren.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 von den beiden kooperierenden Schulen Villingendorf und Zimmern erkundeten im Rahmen von ProBeruf gemeinsam verschiedene Berufe an der Bildungsakademie Rottweil, einer Einrichtung der Handwerkskammer Konstanz.

Collage 1

Insgesamt zwei Wochen lang durchliefen die Achtklässler an jeweils zwei Tagen die sechs Berufsfelder Bau/Stuck, Friseur, Schreiner, Elektro, Bäckerei/Verkauf und Metall. Dabei konnten sie erste Einblicke in das Berufsleben gewinnen, wertvolle Erfahrungen sammeln sowie kreative Werkstücke herstellen. Es entstanden u.a. Säulen aus Gipskartonplatten, Uhren aus Metall, Holzhocker, leckere Backwaren und verschiedene Frisuren.

Weiterlesen ...

IMG 0798