Aktuelle Beispiele

Überraschung Lehrerpreis

Die Verleihung des Deutschen Lehrerpreises – Unterricht innovativ an die GWRS Villingendorf erregte eine enorme öffentliche Aufmerksamkeit in der Presse, Funk und Fernsehen. Während ein TV-Team des SWR einen Beitrag für SWR aktuell abdrehte, durfte Konrektorin Eugenia Remisch ein Interview beim SWR 1 geben. Auch auf Antenne 1 oder dem SWR 4 gab es entsprechende Radio-Beiträge.

Irlandklasse im Vorweihnachtsfieber

Unser nächster Adventsverkauf findet am Samstag, den 23.11.2019 beim EDEKA in Dunningen statt.

IMG 20191029 WA0059  IMG 20191102 WA0002

Von 10 Uhr bis 16 Uhr können Sie weihnachtliche Dekorationen, Kränze, Liköre, Gebäck und frische Crêpes am Stand der Irlandklasse erwerben.

Weiterlesen ...

Deutscher Lehrerpreis: Cornelsen Sonderpreis für Grund- und Werkrealschule Villingendorf

Irlandklasse in Berlin honoriert

Die Grund- und Werkrealschule Villingendorf hat bei der Verleihung des Deutschen Lehrerpreises den Cornelsen Sonderpreis für die regelmäßige Einrichtung einer „Irlandklasse“ erhalten. In der 7. Klassenstufe bereiten sich die Schülerinnen und Schüler in allen Fächern intensiv auf vor, das Ziel ihrer Klassenfahrt. Das Besondere: Die Siebtklässler gründen dafür eine Schülergenossenschaft, gehen Firmenkooperationen ein und erwirtschaften einen Großteil der erforderlichen Summe selbst.

Der mit 2.500 €, vom Cornelsen Verlag gestiftete Sonderpreis geht im Jahr 2019 an das Unterrichtsprojekt der Irlandklasse. 5.400 Bewerber lagen im Rennen um einen der renommiertesten bundesweiten, schulartenübergreifenden (Klassenstufen 5 – 12) Bildungswettbewerb.

20191118 130253

Die Grund- und Werkrealschule Villingendorf bekam den Cornelsen Sonderpreis. Mit der Gründung und Arbeit in einer Genossenschaft erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler ökonomische Abläufe. Sie organisieren eigenverantwortlich Aufgaben wie Kontoeröffnung, Sponsorensuche, Veranstaltungsplanung und Projektpräsentationen. Enge Kooperationen mit Firmen aus der Region ermöglichen ihnen dabei konkrete Einblicke in potenzielle Berufsfelder. Die intensive Arbeit zahlt sich aus: Die Siebtklässler erwirtschaften einen Großteil der für die Klassenfahrt anfallenden Kosten selbst und ermöglichen es so auch Mitschülern aus finanziell schwächeren Familien, an der Reise teilzunehmen.

Die Jury hebt die enge Verknüpfung von Unterrichtsinhalten und Berufsorientierung hervor. Zugleich lobt sie die Vermittlung von „Soft Skills“: Das Irland-Team erarbeitet sich in der Schülergenossenschaft Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Selbständigkeit, Planungsfähigkeit, Arbeitsgenauigkeit und Durchhaltevermögen.

Alle Fach- und Klassenlehrer der 7. Klasse sind in das Projekt einbezogen und begleiten die Vorbereitungen ein ganzes Schuljahr. Neben der Vermittlung der alltagsrelevanten Kompetenzen ist aus Sicht der Lehrkräfte der größte Gewinn für die Schülerinnen und Schüler, dass sie Selbstwirksamkeit erfahren und feststellen, dass ihnen die Welt offensteht.

Überreicht wurde der Sonderpreis von Frank Thalhofer, Mitglied der Geschäftsführung des Cornelsen Verlags und gewürdigt durch die anwesenden Michael Kretschmer, Ministerpräsident des Freistaats Sachsen und Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Präsident der Kultusminsterkonferenz und hessischem Kultusminister.

Der Deutsche Lehrerpreis zeichnet jährlich neue Unterrichtsideen aus und prämiert besonders engagierte Lehrkräfte. 5.400 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte beteiligten sich am Wettbewerb 2019. Der Preis wird von der Vodafone Stiftung Deutschland und dem Deutschen Philologenverband vergeben. Cornelsen unterstützt den Wettbewerb seit sechs Jahren als Kooperationspartner und vergibt den Cornelsen Sonderpreis. Engagierte Lehrkräfte sollen damit honoriert und ihre Impulse für Schule und Unterricht bekannt gemacht werden.

Empfang in der irischen Botschaft Berlin

20191118 174233

Im Anschluss an die Preisverleihung wurde das Villingendorfer Pädagogen-Team, Lynda Cullen, Rainer Kropp-Kurta, Eugenia Remisch, Birgitt Schlieter und Monja Suhm in der irischen Botschaft in Berlin empfangen. Die Stellvertretende Botschafterin Maeve von Heynitz zeigte sich äußerst interessiert und dankbar für das pädagogische Konzept vor dem Hintergrund Irlands. Sie stellte eine vertiefte Zusammenarbeit mit der Grund- und Werkrealschule Villingendorf genauso in Aussicht, wie den Besuch des Botschafters Nicholas O´Brien im Schwarzwald.

Die Verleihung fand ein großes Presseecho in Print, Funk und Fernsehen:

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExNzQzMjQ/sendung-19-30-uhr-vom-18-11-2019

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Deutscher-Lehrerpreis-2019-Irland-Projekt-aus-Villingendorf-ausgezeichnet,lehrerpreis-100.html

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Lehrerpreis-Baden-Wuerttemberg,lehrerpreis-baden-wuerttemberg-100.html

https://www.lehrerpreis.de/?id=25

https://www.nrwz.de/featured/auszeichnung-fuer-die-irlandklasse-lehrerpreis-geht-nach-villingendorf/245838

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingendorf-preisverwoehnte-schule.88176d32-c215-4739-abab-da2a312eb779.html

Grün-weiß-orangener Empfang der Berlin-Delegation zum „Deutschen Lehrerpreis“

2019 11 20 Lehrerpreis Empfang

Mit einem „Hoch auf uns“ und einem riesigen Herz in den irischen Nationalfarben begrüßte die Schulgemeinschaft der Grund- und Werkrealschule Villingendorf die Delegation der Lehrkräfte zurück aus Berlin. Mit bewegenden Worten bedankten sich die Schülersprecher Ekin Su und Carmen Schlosser für das Erlangen des „Deutschen Lehrerpreises“.

2019 11 20 Lehrerpreis Empfang 2   2019 11 20 Lehrerpreis Empfang 3

Auch ließen sich in einer kleinen und überraschenden Feierstunde Kämmerer Michael Hardtmann im Namen der Gemeinde Villingendorf als Schulträger, Bürgermeister-Stellvertreter Karl-Heinz Wachter für den Gemeinderat und Jan C. Rolli für den Elternbeirat nicht nehmen, ihrer großen Freude über die Auszeichnung Ausdruck zu verleihen. Rektor Rainer Kropp-Kurta bedankte sich für die wertschätzenden Worte und betonte, dass der Lehrerpreis eine Auszeichnung nicht nur für das pädagogische Projekt der Irlandklasse, sondern das außergewöhnliche Engagement der ganzen GWRS sei.

Unterrichtsprojekt Irlandklasse zeigt Flagge auf Messe

Jetzt aber weg!

Kreisjugendreferent Konrad Flegr zeigte sich beeindruckt vom Konzept der sogenannten Irlandklasse und bat die Villingendorfer Pädagogen, sich bei der Messe „Jetzt aber weg!“ des Landkreises Rottweil, der Kinder- und Jugendreferate Dunningen-Eschbronn und Rottweil zu beteiligen. Seiner Meinung sei das Projekt exemplarisch für die Anbahnung interkultureller Kompetenz und würde die Ziele der Messe treffen.

Foto 2 Messestand

Laura Pietruszka, Fabienne Braun, Monja Suhm und Birgitt Schlieter zeigen Flagge

Weiterlesen ...